5_0P9A6353(c)KarinBöhm.JPG

NS-„Volksgemeinschaft“ und Lager im Zentralraum Niederösterreich

Geschichte  ̶  Transformation  ̶  Erinnerung

Citizen Science

Abgesehen von den großen und bekannten KZ-Lagern in Krems-Gneixendorf und Melk waren im Zentralraum NÖ während der NS-Zeit in fast allen Betrieben und Bauernhöfen Zwangsarbeiter/innen und Kriegsgefangene eingesetzt. Zahlreiche Familien lebten eine Zeitlang mit den ihnen zugeteilten Menschen eng zusammen. Sowohl diese lagerähnlichen Unterbringungen als auch die großen Lager erzeugten Kontakte und sogar Beziehungen mit der lokalen Bevölkerung, die kaum in offiziellen Dokumenten zu finden sind.

Mit der Hilfe von lokalen Citizen Scientists will das Projekt diesen weitgehend vergessenen Aspekt der Geschichte in Erinnerung rufen. Wenn Sie Informationen und Erinnerungen aus Ihrer Familie einbringen oder mit uns gemeinsam forschen wollen, sind Sie im Projektteam herzlich willkommen! Zur gemeinsamen Diskussion und Recherche werden wir in den Gemeindebibliotheken ausgewählter Orte Workshops abhalten.

Auch Beiträge zu anderen Regionen Niederösterreichs sind von Interesse!

Die Termine finden Sie unter Aktuelles.
Für den Newsletter können Sie sich unter office@injoest.ac.at anmelden.
Kontakt: PD Dr. Martha Keil;  Tel. +43 (0)2742 7717-0